Kalender

Okt
20
So
Die Göttin, die Alte und der Tod
Okt 20 um 19:30 – 20:30
Nov
1
Fr
Die Göttin, die Alte und der Tod
Nov 1 um 19:30 – 20:30

Die Göttin, die Alte und der Tod
(Ein Solo-Erzähltheater mit Figuren)

Die Geschichte beginnt im Jahr 1951: Charlotte studiert erfolglos Kunst und ist zudem auch noch abgebrannt.
Völlig unerwartet erhält sie Besuch von drei Obstbäumen aus einem kleinen geerbten Garten.
Dieses Ereignis stellt Charlottes Leben auf den Kopf und endet mit ihrer Karriere als reicher Schnapsproduzentin. „Denn mit Marmelade lässt sich schließlich kein Geld machen!“.
Inzwischen ist sie 90 Jahre aber noch voller Kraft. Da bekommt sie eine Einladung in den Garten Eden, Herr Tod kündigt sogar einen Besuch an.
Das ist Charlotte gar nicht geheuer… Was dann geschieht?
Schaut es euch an!

Nov
10
So
Kurze Szenen mit Figuren und Objekten
Nov 10 um 16:00 – 17:00

Ein bunter Abend mit kurzen Szenen aus der Welt des Figurentheaters.

Mit:  dreiviertelzwölf https://www.dreiviertelzwoelf.com/was-ist-dreiviertelzwoelf-und-wann/

Erzähltheater Fabula Rasa https://www.facebook.com/sabine.potratz.71

und Figurentheater Daisy Blau http://daisyblau.blogsport.de/

 

Nov
12
Di
Kurze Szenen mit Figuren und Objekten
Nov 12 um 18:00 – 19:00

Ein bunter Abend mit kurzen Szenen aus der Welt des Figurentheaters.

Mit:  dreiviertelzwölf https://www.dreiviertelzwoelf.com/was-ist-dreiviertelzwoelf-und-wann/

Erzähltheater Fabula Rasa https://www.facebook.com/sabine.potratz.71

und Figurentheater Daisy Blau http://daisyblau.blogsport.de/

Nov
15
Fr
So Long, Leonard Cohen @ Theater der Gezeiten
Nov 15 um 19:30 – 21:30
So Long, Leonard Cohen @ Theater der Gezeiten

Auch nach fast zwei Jahren nach dem Tod des Künstlers hallt sein betörender Gesang und die Musik nach. So haben sich der Gitarrist und Cohenkenner Wolfgang Bachmann, der Perkussionist Nicolai Bachmann und der Schauspieler und Lyrikspezialist Giampiero Piria einer Auswahl seines lyrischen Werkes angenommen und nähern sich in einer eigens angefertigten Übersetzung dem Oevre dieses Ausnahmedichters. Entstanden ist ein beschaulicher und unter die Haut gehender, musikalischer Lyrikabend, der die Subversivität und Radikalität der Poesie Cohens in einen überraschend neuen, mitunter aktuellem, Licht offenbart.

Nov
17
So
Der kleine Prinz @ Theater der Gezeiten
Nov 17 um 16:00 – 18:00
Der kleine Prinz @ Theater der Gezeiten

Wer kennt sie nicht, die faszinierende Geschichte vom notgelandeten Piloten, der während der Reparatur seines Fliegers dem geheimnisumwitterten „kleinen Prinzen“ begegnet.
„Male mir ein Schaf“, bittet der kleine Prinz den Piloten. Und damit beginnt eine phantastische Reise, die die beiden Protagonisten von Land zu Land, von Mensch zu Mensch und von Charakter zu Charakter führt. Tetiana Sarazhiynskas Interpretation für zwei Schauspieler und einer Kinderstimme lässt den Zuschauer unmittelbar an der Reise, an der Suche der Beiden teilnehmen. Die Begegnungen mit anderen Erwachsenen, die die Beiden auf ihrem Weg haben, werfen Fragen auf, geben gleichzeitig auch Orientierung.
„Der kleine Prinz“ ist ein modernes Märchen und auf eine überraschend einfache Weise ein bedingungsloses Plädoyer für Freundschaft, Respekt und Liebe.
Ein besinnlicher und grandioser Abend für Groß und Klein.
Darsteller: Markus Kiefer- Antoine de Saint Exupery
Giampiero Piria – alle Erwachsenen
Marla Kiefer – Stimme des Kleinen Prinzen

Dez
1
So
Prinzessin Kröte @ Theater der Gezeiten
Dez 1 um 16:00 – 17:30
Prinzessin Kröte @ Theater der Gezeiten

ein Figurentheaterstück ab 4 Jahre

„Wer auch immer, wo auch immer diesen Pfeil fndet, soll Dich zum
Gemahl nehmen“, sprach der Zar zu seinem Sohn.
Ivan Zarewitsch schoss den Pfeil ab und ritt auf seinem roten Pferd
in die weite Welt hinaus.

Quuaaack!

Was aber wenn es eine Kröte ist, die den Pfeil fndet – eine hässli –
che, widerliche Kröte? Diese Kröte lässt sich nicht abschütteln, ei –
sern klebte sie an Ivan Zarewitsch roten Pferd. Doch eines Tages
gewinnt Wassilisa Krötenhaut ihre menschliche Gestalt zurück und
die beiden leben in einem prächtigen Schloss. Glücklich und zufrie –
den? Wäre da nicht die Angst des Ivan Zarewitsch, dass Wassilisa
abermals in ihre Krötenhaut schlüpft und für immer verschwindet.
Ein Figurentheaterstück über eine ungewöhnliche Freundschaft
zwischen einem ängstlichen Zarensohn und einer mutigen Kröte.
Das Märchen Prinzessin Kröte erzählt davon, wie so mancher, den
man erst nicht leiden kann, ans Herz wächst. Eine Geschichte über
den ersten Schein, der nur allzu oft trügt.

Dez
2
Mo
Prinzessin Kröte @ Theater der Gezeiten
Dez 2 um 18:00 – 19:30
Prinzessin Kröte @ Theater der Gezeiten

ein Figurentheaterstück ab 4 Jahre

„Wer auch immer, wo auch immer diesen Pfeil fndet, soll Dich zum
Gemahl nehmen“, sprach der Zar zu seinem Sohn.
Ivan Zarewitsch schoss den Pfeil ab und ritt auf seinem roten Pferd
in die weite Welt hinaus.

Quuaaack!

Was aber wenn es eine Kröte ist, die den Pfeil fndet – eine hässli –
che, widerliche Kröte? Diese Kröte lässt sich nicht abschütteln, ei –
sern klebte sie an Ivan Zarewitsch roten Pferd. Doch eines Tages
gewinnt Wassilisa Krötenhaut ihre menschliche Gestalt zurück und
die beiden leben in einem prächtigen Schloss. Glücklich und zufrie –
den? Wäre da nicht die Angst des Ivan Zarewitsch, dass Wassilisa
abermals in ihre Krötenhaut schlüpft und für immer verschwindet.
Ein Figurentheaterstück über eine ungewöhnliche Freundschaft
zwischen einem ängstlichen Zarensohn und einer mutigen Kröte.
Das Märchen Prinzessin Kröte erzählt davon, wie so mancher, den
man erst nicht leiden kann, ans Herz wächst. Eine Geschichte über
den ersten Schein, der nur allzu oft trügt.

Dez
14
Sa
So Long, Leonard Cohen @ Theater der Gezeiten
Dez 14 um 19:30 – 21:30
So Long, Leonard Cohen @ Theater der Gezeiten

Auch nach fast zwei Jahren nach dem Tod des Künstlers hallt sein betörender Gesang und die Musik nach. So haben sich der Gitarrist und Cohenkenner Wolfgang Bachmann, der Perkussionist Nicolai Bachmann und der Schauspieler und Lyrikspezialist Giampiero Piria einer Auswahl seines lyrischen Werkes angenommen und nähern sich in einer eigens angefertigten Übersetzung dem Oevre dieses Ausnahmedichters. Entstanden ist ein beschaulicher und unter die Haut gehender, musikalischer Lyrikabend, der die Subversivität und Radikalität der Poesie Cohens in einen überraschend neuen, mitunter aktuellem, Licht offenbart.

Dez
15
So
Rapunzel @ Theater der Gezeiten
Dez 15 um 16:00 – 18:00
Rapunzel @ Theater der Gezeiten
ab 4 Jahre Figurentheater Daisy Blau
 
Gefangen in einem hohen Turm sitzt sie da, Rapunzel.
Sie schaut hinaus durch ein einziges kleines Fensterchen.
Der Turm hat weder Tür noch Treppe.
Und alles nur weil ihre Mutter so gerne Rapunzeln ass.
Jeden Tag kommt die große und mächtige Zauberin Blaukraut
und bringt ihr ein Schüsselchen Blaukraut. Ob es auch andere essbare Dinge gibt?
Tag ein Tag aus „Rapunzel, Rapunzel!
Lass dein Haar herunter“, ruft sie, „und jetzt zieh mich herauf!“
 
Da springt ein kleines schwarzes Kätzlein zum Fenster herein.
Ob es wohl weiß, wie die Welt da draußen, außerhalb des Turmes, aussieht?